ATE Bremsencenter

  
ATE Bremsen Center LOGO

Vorsprung durch Qualität: ATE BremsenCenter

Der Kfz-Servicemarkt unterliegt seit Jahren einem ständigen Wandel. Der Rückgang der Wartungs- und Reparaturaufträge und die Zunahme elektronischer Fahrzeugsysteme erfordert auch von freien Kfz-Werkstätten ein Umdenken und Neuausrichten auf lukrative Geschäftszweige.

Zum Beispiel ist und bleibt der Bremsenservice einer der wichtigsten Ertragsbringer für die freien Kfz-Werkstätten. Etwa ein Drittel aller Wartungs- und Reparaturarbeiten beziehen sich auf das Bremssystem. Hinzu kommt noch, dass immer mehr Autofahrer nach Ablauf der Herstellergarantie preiswerte Reparaturalternativen im freien Markt suchen. Daraus ergibt sich ein großes Servicepotenzial, das allerdings auch hart umkämpft ist.

Kfz-Werkstätten, die dieses Potenzial gewinnbringend nutzen wollen, brauchen die Unterstützung und das Know-how eines starken Partners. Zum Beispiel bietet der international führende Automobilzulieferer Continental mit dem Werkstattsystem ATE BremsenCenter freien Kfz-Werkstätten alles, was sie für die erfolgreiche Spezialisierung im Bereich Bremsenwartung benötigen:

  • Bremsen- und Reparatur-Know-how aus erster Hand
  • hochwertige Markenersatzteile in OE-Qualität
  • Werkzeuge und Geräte, die für fachgerechte Arbeiten am Bremssystem benötigt werden
  • und alle erforderlichen Werbe- und Gestaltungsmittel, mit denen sich die Werkstatt dem Autofahrer als Bremsenspezialist präsentieren kann.

Kfz-Werkstätten, die sich ATE BremsenCenter qualifizieren wollen, müssen auf ihre unternehmerische Eigenständigkeit nicht verzichten. Als Kfz-Meisterbetriebe können sie einen Komplettservice rund ums Auto anbieten. Allerdings sollten sie genau definierte Standards erfüllen, die einen qualitativ hochwertigen Service rund um die Fahrzeugbremse garantieren. Dazu zählen beispielsweise geeignete Werkstattausrüstung, qualifizierte Mitarbeiter und die Bereitschaft zu Investitionen und ständiger Weiterbildung.

Kfz-Unternehmer, die sich als ATE BremsenCenter spezialisieren wollen, können sich an die ATE Generalvertreter oder direkt an ATE wenden. Bei einem kostenlosen Beratungsgespräch wird geprüft, ob der Betrieb die Zulassungskriterien erfüllt. Wenn alle Voraussetzungen stimmen und das Grundtraining absolviert ist, steht der Vertragsunterzeichnung nichts mehr im Weg. Zur Eröffnung des neuen ATE BremsenCenters erhält der Unternehmer Willkommenspaket mit nützlichen Werbemitteln, die den Start in die gemeinsame Zukunft mit ATE erleichtern.

Diese Webseite verwendet Cookies! Hier erfahren mehr über unsere Erklärungen zum Datenschutz